Deutscher Energie-Irrsinn: Steuer-Kohle für Kohle-Ausstieg

Neues aus der Kategorie „Deutscher Energie-Irrsinn“:

Deutschland zahlt Millionen an Entwicklungsgeldern für Südafrikas Kohle-Ausstieg, während man gleichzeitig Kohle aus Südafrika teuer importiert.

Letztes Jahr drängte Deutschland Südafrika noch dazu, aus fossilen Energien auszusteigen. Dafür wurde viel Steuergeld locker gemacht: 2021 zahlte Deutschlands Steuerzahler knapp 700 Mio Euro für den südafrikanischen Kohleausstieg. In diesem Oktober gab Svenja Schulze (SPD) weitere 320 Millionen Euro für Südafrika frei, unter der Bedingung, dort weniger Kohle zu verfeuern.

Der Irrsinn: Der Kohleimport aus Südafrika nach Deutschland steigt gleichzeitig:

Während es 2021 bereits mehr als 1 Million Tonnen waren, werden es in diesem Jahr noch mehr, um den Wegfall russischer Kohle auszugleichen.

Solcher Irrsinn auf dem Rücken der Steuerzahler muss ein Ende haben!

Quellen: BMUV vom 02.11.2021 „Deutschland unterstützt Südafrika beim Kohleausstieg“ und BMZ vom 06.10.22 „Kohleausstieg und Energiewende in Südafrika gehen voran – Deutschland hilft bei sozial gerechter Gestaltung“

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.