Wissenschaft und Forschung müssen dringend entlastet werden

Berlin, 21. Oktober 2022.

Zum Antrag der CDU/CSU-Fraktion zu einem Entlastungspaket und Notfallfonds für Wissenschaftseinrichtungen (BT-Drs. 20/4047) teilt der forschungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Michael Kaufmann, mit:

„Explodierende Energiekosten, eine ausufernde Inflation und die akute Gefahr von Versorgungsengpässen bedrohen heute Wissenschaft und Forschung in ihrem Bestand. Auch wenn die Union in der Vergangenheit selbst die Grundlagen für die gegenwärtige Kosten- und Versorgungskrise im Wissenschaftsbetrieb gelegt hat, begrüßen wir als AfD-Fraktion daher diesen Antrag. Er benennt drängende Probleme, die sich zunehmend zum schweren Hindernis für Forschung und Wissenschaft entwickeln. Wichtige energieintensive und langfristig angelegte Forschungsprojekte laufen Gefahr, die Früchte ihrer Arbeit zu verlieren. Auch wir als AfD-Fraktion fordern die Bundesregierung daher auf, mit gezielten Entlastungsmaßnahmen der Wissenschaft den Rücken zu stärken. Dabei können die im Unionsantrag geforderten Punkte nur ein Anfang sein. Wissenschaft und Forschung sind die Grundlage unseres Wohlstands und ein Versprechen in die Zukunft. Das muss sich endlich auch in der materiellen Ausstattung und finanziellen Förderung von Forschung und Wissenschaft niederschlagen.“

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.