Hohe Energiepreise: Produktionsstopps & Krisenstimmung!

Hohe Energiepreise: Der Anfang vom Ende?
Die massiven Preissteigerungen auf den Strom- und Erdgasmärkten lösen bereits Produktionsstopps aus und sorgen für Krisenstimmung in einigen Branchen.
Dies bestätigt unter anderem Stefan Jugel, Geschäftsführer des 1802 gegründeten Unternehmens Glashütte Freital. Die aktuelle Preisentwicklung sorge dafür, dass die Energiekosten den Umsatz übersteigen, sagt er gegenüber dem “Handelsblatt. Da eine Produktion auf dieser Basis keinen Sinn ergibt, muss eine der zwei Produktionslinien komplett abgestellt werden, während die zweite Linie auf 25% der Kapazitäten heruntergefahren wird.
Laut Brancheninsidern wird es auch bei einzelnen Unternehmen der Papierindustrie zu Produktionsstopps kommen. Andere, wie Kabel Papier im westfälischen Hagen, konnten zwar nach Kündigung der Verträge durch den Energielieferanten kurzfristig Ersatz finden, allerdings nur zu erheblich gestiegenen Kosten.
Christoph René Holler, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Keramischen Industrie, sendet ebenfalls Alarmsignale, und berichtet von den Schwierigkeiten einiger Unternehmer, Gaslieferverträge zu bekommen, die eine kostendeckende Produktion ermöglichen.
Einige Unternehmen arbeiten daran, Alternativen zu fossilen Brennstoffen zu finden – was durch die massiv gestiegenen Energiekosten aber zunehmend schwieriger wird, da in diesen Fällen schließlich zunächst in neue Technik und Anlagen investiert werden müsste.
Diese Entwicklung ist für viele Unternehmen des industriellen Mittelstands eine schwere Bedrohung. Das reihenweise Herunterfahren der Produktion in den Unternehmen verschärft zudem die Lieferkettenproblematik, warnt Gernot-Rüdiger Engel, Energierechtsexperte der Kanzlei Luther. Die Politik lasse die Industrie „am langen Arm verhungern“.
Und was sagt das Bundeswirtschaftsministerium dazu?
Man beobachte die Preisentwicklung „sehr genau“, heißt es aus dem Haus von Minister Robert Habeck (Grüne), zu einzelnen Fällen und einzelnen Unternehmen könne man aber keine Stellung beziehen.


Quelle: Handelsblatt Online vom 01.02.22 „Strom und Gas; Erste Unternehmen kapitulieren vor hohen Gas- und Strompreisen – Was die Politik nun tun will“

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.