Angriff auf unsere Energieversorgung: Nicht mit uns!

Die Sabotage an den Gasleitungen North Stream 1 und 2 sind ein Angriff auf die Versorgungssicherheit unseres Landes. Einen solchen kriegerischen Akt gegen Deutschland hat es seit dem Weltkrieg nicht mehr gegeben.

Noch wird wild darüber spekuliert, wer hinter diesem feigen Anschlag steckt. Doch anstatt reflexartig Russland zu verdächtigen, sollte man sich klar machen, wem diese Tat nützt. Von wem werden wir dann notgedrungen künftig unser Gas beziehen?

Dabei spielt keine Rolle, dass die Ampel-Regierung aus ideologischen Gründen bei der Frage der Energieversorgung mauert und an den Realitäten zu scheitern droht – ihnen ist nun diese unangenehme Entscheidung abgenommen worden.

Fest steht aber auch: Die Schwäche der Ampel-Regierung ist eine Einladung zur Demütigung. Das zeigt sich im dreisten Umgang der Ukraine mit Deutschland auf dem diplomatischen Parkett genau so, wie in diesem feindlichen Akt.

Mit einem Land, das eine Baerbock als Außenministerin hat und einer Lambrecht die Führung der Bundeswehr anvertraut, kann man das ja machen.

Wir brauchen wieder eine souveräne Politik! Das setzt eine Regierung voraus, die selbstbewusst ihre Prioritäten setzt:

Unser Land zuerst! Wir dürfen keine Marionetten fremder Interessen mehr sein.

Für eine solche Politik steht heute nur die AfD!

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.